ABC steht für Gehorsam und Gewandheitsübungen.

Dieser Teil der Sporthundearbeit hat in den letzten Jahren die spektakulärste Entwicklung genommen. Von „Hau-Ruck-Arbeit“ und "Kadavergehorsam" entwickelte sie sich zu einer harmonischen und ausdrucksstarken Teamarbeit zwischen Hund und -führer. Auch hier bildet ein freudiges Arbeiten des Hundes die Grundlage für jeglichen Erfolg.
Verschiedenste, vom Gebrauchshundealltag übernommene, Übungen werden hier in angestrebter Perfektion vorgeführt. Fußlaufen, Sitz-Platz-Steh, das Bringen von Apporthölzern und Überqueren von Hindernissen sowie Ablegen ohne Anwesenheit des Hundeführers sind einige dieser.

Vergleicht man eine vor 20 Jahren vorgeführte Arbeit mit einer heutigen, werden die Unterschiede deutlich.

Grundprinzip des Lernens:

Auch hier ist Motivation der Schlüssel zum Erfolg. Nur wenn der Hund Spaß an seiner Arbeit hat, wird er diese zuverlässig und harmonisch vorführen. Bereits dem Welpen wird ein aktives Beute- bzw. Futter- und Bindungsspiel vermittelt. Dieses dem Hund natürlich angeborene Veralten wird gefördert und unterstützt. Später verändert man das Spiel schrittweise, sodass der Hund die geforderten Übungen machen will und dadurch sein Triebziel erhält.

Sinn

Ein gut erzogener und ausgebildeter Hund erleichtert das Leben des Hundes, dessen Besitzer und das unserer Mitmenschen. Einkaufen, das Durchqueren der Innenstadt oder spazieren zu gehen ist dank dieser Ausbildung problemlos möglich.


ÖSTERREICHISCHER
KYNOLOGENVERBAND

Eingetragener Verein in Österreich
ZVR-Nummer: 695549355, UID: ATU37681601
Gerichtsstand: Bezirksgericht Mödling

A-2362 Biedermannsdorf, Siegfried Marcus-Str. 7
T: +43-(0)2236/710 667, F: +43-(0)2236/710 667- 30
office(at)oekv.at

MINI
TOOLBAR
nach oben in der Seite
Seite drucken
Volltextsuche
RSS Feed
FAQ/Hilfe
Termine/Kalender
Newsletter
Anfahrt/Routenplaner
Kontakte & Telefonnummern